Die Stadtgemeinde Frauenkirchen hält sich strikt an das derzeit geltende Datenschutzgesetz. Die von Ihnen übermittelten Daten werden von uns streng vertraulich behandelt und natürlich nicht an Dritte weitergegeben. Daten, die mittels Formulare an die Stadtgemeinde Frauenkirchen übermittelt werden, werden nur für die Abwicklung des jeweiligen Antrages verwendet. Auch werden die Daten nur von jenen Mitarbeiter/innen eingesehen, die Ihren Antrag tatsächlich bearbeiten. Diese sind auch zur Geheimhaltung der anvertrauten Daten verpflichtet.

Weitergabe von personenbezogenen Daten:
Die Stadtgemeinde Frauenkirchen gibt Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Dazu benötigen wir Ihre ausdrückliche Zustimmung. Sollten diese im Rahmen einer Antragsbearbeitung an Dienstleister weitergegeben werden müssen, so erfolgt das unter Einhaltung des Bundes-Datenschutzgesetzes.

Auskunftsrecht:
Jeder Bürger der Stadtgemeinde Frauenkirchen hat das Recht auf Auskunft über die Daten, die über die eigene Person gespeichert sind. Auch deren Herkunft, Empfänger sowie der Zweck der Speicherung kann erfragt werden.