Benötigte Unterlagen für die Anmeldung bzw. Abmeldung

• Ausgefüllter Meldezettel (unbedingt mit Unterschrift des Unterkunftgebers)

DOWNLOAD: Meldezettel.pdf

Bei ausländischen Personen wird weiters benötigt:

• Gültiges Reisedokument (Reisepass, Personalausweis)
• Eventuell mitgebrachte Dokumente (Heiratsurkunde, Geburtsurkunde)

Allgemeine Informationen

- Wer in einer Wohnung in Österreich Unterkunft nimmt, ist verpflichtet, sich bei der zuständigen Meldebehörde anzumelden.

- Wenn ein neuer Hauptwohnsitz angemeldet wird, kann die für den neuen Hauptwohnsitz zuständige Behörde gleichzeitig mit der Anmeldung des neuen die Abmeldung bzw. Ummeldung, des alten Wohnsitzes durchführen.

- Die Wohnsitzanmeldung eines Neugeborenen kann gleichzeitig mit der Anzeige der Geburt beim Standesamt erfolgen, wenn vorher (in der Regel in der Krankenanstalt) ein Meldezettel-Formular ausgefüllt wird. In diesem Fall ist keine Anmeldung bei der Meldebehörde der Heimatgemeinde nötig.

- Im Inland erfolgte Änderungen des Namens, des Familienstandes, des Geschlechts oder der Staatsbürgerschaft werden direkt von den Personenstandsbehörden oder Staatsbürgerschafts-Evidenzstellen in das Zentrale Melderegister eingetragen.

- Die An- bzw. Abmeldung ist durchgeführt, sobald der Meldebehörde ein ausgefüllter Meldezettel vorliegt und die Identität nachgewiesen wurde. Es fallen keine Gebühren an.

Rechtsgrundlagen: §§ 2, 4, 4a, 7, 12 und 22 Meldegesetz.