GEDENKTAFEL der Donauschwaben I Die Gedenktafel wurde 1993 an der Mauer des alten Friedhofs beim Kalvarienberg angebracht.

Als DONAUSCHWABEN wurden allgemein die deutschen Bewohner der pannonischen Tiefebene bezeichnt, durch deren Mitte die Donau fließt.

Wer von ihnen zu Ende des 2 Weltkrieges nicht rechtzeitig in den Westen floh und die damaligen "Säuberungen" überlebt hatte, wurde bis 1948 aus seiner seit Jahrhunderten angestammten Heimat vertrieben.

Grundlage für diese Aussiedlung war das "Potsdamer Abkommen", welches von den Siegermächten am 2.8.1945 beschlossen wurde.

Seit damals sind die Donauschwaben in aller Welt zerstreut und als Volk nicht vorhanden.


INFO - FRANZISKANER I KONTAKT: +43 2172 2224
www.pfarre.eu/frauenkirchen/start.html

INFO - RATHAUS I +43 2172 2300
www.frauenkirchen.info
Kirchenplatz 5
7132 Frauenkirchen